FAST vollbracht.....

DruckversionDruckversion

Nach 66 Jahren SPD Regentschaft und 66 Jahren harter Oppositionsbänke für die Hattersheimer Christdemokraten hat der Wähler nun den Wechsel vollzogen. Und nicht nur dies: er hat die Politik der Grünen der letzten Jahre abgestraft und die WPH als neue Kraft in die Stadtverordnetenversammlung gewählt!

66 Jahre Opposition sind eine lange Zeit - zumal dann, wenn man vom politischen Gegner wie z.B. Winfried Pohl (Grüne) in der Sitzung der Stadtverordneten solche Freundlichkeiten zu hören bekommt: "Was kann ich denn dafür, dass Sie nicht mehrheitsfähig sind!"
Wie mag Winfried Pohl wohl jetzt darüber denken?

Die Mehrheitsverhältnisse haben sich in Hattersheim grundlegend verschoben: CDU, FDP und FWG kommen endlich auf eine komfortable Mehrheit in der Stadtverordenetenversammmlung. Der Wechsel in der Regierung ist damit vollzogen!

Die Hattersheimer Grünen hingegen haben wohl den heftigsten Erdrutsch seit Bestehen des Ortsverbandes hinnehmen müssen: auf gerade mal die Hälfte der ehemals 6 Sitze wurde die Gefolgsmannschaft der Ersten Stadträtin Karin Schnick zusammen gedampft....die Quittung für Baustopp, Endlos-Baustellen und die teuerste Fußgängerbrücke Hattersheims.

Aus dem Stand heraus haben wir als WPH den Sprung ins kommunale Parlament geschafft - dank 9746 Stimmen der Hattersheimer Bürgerinnen und Bürger. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich!

Dennoch ist der Wechsel nicht vollständig vollzogen: Nach wie vor hat Antje Köster (SPD) immer noch einen kleinen Vorsprung vor dem Gegenkandidaten Klaus Schindling (CDU) Der Vorstand der WPH unterstützt ausdrücklich den Bürgermeisterkandidaten Klaus Schindling  und bittet alle Wähler, am 20.03.2016 noch einmal zur Wahlurne zu gehen und dort für Klaus Schindling zu stimmen - damit der Wechsel in Hattersheim endlich vollständig wird

tweetbutton: